Black Rose
NAVI

Startseite
Gästebuch


Link



VOTE



Link



Sturmchoral

Drohende Stille ist die Ouvertüre.
Die ganze Schöpfung hält den Atem an
Und erwartet das Konzert mit Ehrfurcht.

Ja – in einem Pianissimo
Setzt der Wind ein und
Bringt die Blätter der Bäume zum Spielen.

Und schon nach ein paar Takten
Kommt der Regen in einem Kurzweiligen Piano
Und gibt – noch zaghaft – den Rhythmus an.

Doch die scheinbare Ruhe ist nur
Eine Tücke des Dirigenten, denn innerhalb weniger Zeilen.
Schwellen Wind und Regen in einem schlagartigen Crescendo an.

Der Wind erreicht den Höhepunkt.
Das ist sein Einsatz
Durch Bäume zu jagen, und sie singen zu lassen.

Hinzu gesellen sich Blitz und Donner,
Die in einem unglaublichen Spektakel die Nacht zerreißen
Und das ganze Stück mit der rohen Gewalt der Natur krönen.

Ein Schlag nach dem Anderen,
Die geisterhaften Gesänge der Bäume,
Das Rauschen der Blätter.

Und dann Stille.

by
Julian

27.8.07 14:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de